Hallo - wir sind die NAJU Rostock

Junge Menschen, die gern die Natur entdecken und schützen

Die Naturschutzjugend Rostock, kurz NAJU, ist die Jugendorganisation im Naturschutzbund (NABU) Regionalverband Mittleres Mecklenburg e.V. Junge Menschen im Alter bis 27 Jahren treffen sich zu gemeinsamen Naturerlebnissen und setzen sich aktiv für den Erhalt einer intakten Natur und Umwelt ein.

Aktuelles



Unsere nächsten Treffen:

Unsere nächsten Planungstreffen sind immer am Mittwoch, dem 16.9. und 30.9. je ab 16 Uhr im Bauwagen in unserem NAJU-Garten. Meldet euch gern bei Fragen oder wenn ihr vorbei kommen wollt (:


Klimakrisenaktionstag 2020

Am Sonntag, dem 20.9., werden wir wieder einen NABU / NAJU Stand beim diesjährigen Klimakrisenaktionstag in der Langen Straße haben. Thema: "Stadtnatur schützen im Klimawandel" mit Diskussionswand und Ideenbörse, wie jedeR etwas für mehr Natur in Rostock tun kann (:

 

Auf dem Foto unser Stand von 2019

 

Hier geht's zur Homepage für die Veranstaltung : www.klimakrisenaktionstag.de


Zukunftswerkstatt "Grüner Pohl" : Schlechte & unnötige B-Planung stoppen - für eine grüne Vision an der Innenstadt:

 Wir laden am 16.3.2020 ein:

zur ersten Zukunftswerkstatt "Grüner Pohl" im NAJU-Garten

Wir fragen wir uns mit professioneller Moderation: Das hier ist unsere Stadt: was würden wir hier auf der Fläche gern sehen? Wie sollte sie aus unserer Sicht grün genutzt werden?  
Warum stellt sich die Frage überhaupt? Bisher gab es dort hauptsächlich Kleingärten. Im Auftrag der Bürgerschaft entwickelt die Stadtverwaltung seit 2016 jedoch einen B- Plan für diese Fläche, genannt "Wohn- und Sondergebiet am Südring". Dieser Plan sah bisher eine überwiegende Versiegelung der heutigen Grünflächen hauptsächlich für Gewerbe, Wohnungen und Gemeinbedarf vor – angeblich sehr dringend.
Doch die Planungen ziehen sich mehr und mehr in die Länge. Seit Anfang 2019 vorschnelle Rodungen beendet wurden, ist dort nichts weiter passiert. Weitere Kündigungen von verbleibenden Kleingärten stehen nicht in Aussicht.
Hunderte Obstbäume auf über 4 ha Fläche sind zwar schon verloren, aber gut 2.000 (Obst-)Bäume auf intakten und überwiegend weiter gärtnerisch genutzten Grünflächen sind noch da und sie müssen auch erhalten bleiben.
Die Rostocker Innenstadt ist laut neuem Umwelt- und Freiraumkonzept so stark unterversorgt mit öffentlichen Grünflächen, dass jede weitere Verdichtung direkt daneben diesen Mangel weiter verschlimmern würde.

Da nun die Einwohnerzahl in Rostock kaum mehr steigt, sondern vielmehr die Anzahl Wohnungen pro Einwohner*, gibt es nachweisbar keinen Bedarf für weiterern Neubau. Eine Abwägung zwischen angeblichem Bedarf an Wohnungen und wertvollen Grünflächen muss die Bürgerschaft spätestens jetzt nicht mehr treffen und das historische Areal „Groter Pohl“ mit seinen hunderten Kleingärten aus den 20-iger Jahren, mit ebensovielen wertvollen alten Obstbäumen, muss als öffentliche Grünfläche natürlich erhalten bleiben.
In der Zukunftswerkstatt „Grüner Pohl“ werden wir nun dafür Ideen sammlen. Zum ersten Mal sollen BürgerInnen damit auch Mitsprache bei der Zukunft dieser Fläche haben. Von Bauspielplatz über Streuobstwiesenpark und Wildnisflächen bis hin zu Kreativwirtschaft in Gartenhütten – alle Nutzungsideen unter Erhalt aller Bäume und unversiegelter Flächen werden wir sammeln und der Stadt zur Verfügung stellen.

* Die Zahlen zu Bevölkerung und Wohnungen hier: Homepage des Rathauses →  "Rostock in Zahlen" → "Bevölkerungsentwicklung nach Melderegister" oder „Wohnungsbestand“ https://rathaus.rostock.de/de/rathaus/rostock_in_zahlen/ausgewaehlte_eckdaten/bevoelkerung/bevoelkerungsentwicklung_insgesamt_melderegister/276725)
Aktuell gibt es schon 580 Wohnungen pro 1.000 EinwohnerInnen.



Kindergruppe "Rudi Rotbein"

Für Kinder ab sechs Jahre ist die Rudi-Rotbein-Gruppe Rostock genau das Richtige. Hier könnt ihr gemeinsam die Natur auf spielerische Weise entdecken und eure ersten Erfahrungen im praktischen Naturschutz sammeln.

 mehr

Action for Nature - Jugend- und Hochschulgruppe

Für  alle Naturschutzengagierten ab 13 bis ca. 27 Jahre

Bei spannenden Aktionen, die ihr selbst gestaltet, könnt ihr neue Leute kennenlernen, viel Hintergrundwissen zu Arten und Natur vor der Haustür erfahren und die eigenen Fertigkeiten testen und erweitern.

Erfahre hier mehr über unsere Projekte:

Campusgarten 

NAJU-Garten

Wir treffen uns alle 2 Wochen zum Planungstreffen. Hier treffen sich die Hochschulgruppe, die Betreuer der Rudi-Rotbein-Gruppe und Jugendgruppe. 

 mehr



Urban Gardening für eine bunte Stadt

NAJU-Garten

Die NAJU Rostock lässt Obst und Gemüse auf einer kleinen Anbaufläche in der Südstadt sprießen. Wenn du Lust hast, zu säen, zu jäten, zu gießen und natürlich auch zu ernten, dann komm vorbei. mehr

Campusgarten

Die Hochschulgruppe probiert sich im Urban Gardening auf dem Südstadtcampus aus.mehr

 


Newsletter - jeden Monat neue Tipps und Termine für junge Naturschützer in Rostock und Umgebung

Hier erfahrt ihr alles, was vor Ort, aber auch überregional und international in der NAJU so ansteht. Tipps für Exkursionen, Naturschutzeinsätze, Demos, Praktikumsplätze ...

 Bei Interesse einfach eine E-Mail senden.


Die Natur ruft. DU bist die Antwort!

Du möchtest dich aktiv einbringen, bei Projekten helfen, selbst gestalten?
Hier zeigen wir dir einige Möglichkeiten mehr

 

Du möchtest Mitglied der NAJU Rostock werden, so richtig und ganz offiziell?

Hier geht es zum Antragsformular  mehr


Naturschutz-Sonderpreis bei Jugend forscht

NABU und NAJU ehren junge Forscher und Wissenschaftlerinnen bundesweit bei den Landeswettbewerben von Jugend forscht mit Sonderpreisen. In Mecklenburg-Vorpommern überreicht die NAJU Rostock die mit 200 Euro dotierte Auszeichnung für besonders gelungene naturschutzbiologische und ökologische Nachwuchsforschung.

mehr


Müllsammelaktionen für eine saubere Umwelt

Müll gehört in die Mülltonne und nicht daneben. Dort, wo Müll am Strand oder am Wegesrand gelandet ist und nicht weggeräumt wurde, starten wir Müllsammelaktionen. So wollen wir den Lebensraum für Tiere und Pflanzen von Gefahren befreien.

 mehr


Der Fluss vor unserer Haustür

Die Warnow liegt vor unserer Haustür. Sie ist nicht nur ein Fluss, mit dem man Spaß beim Baden oder Kanufahren haben kann, sondern auch ein wichtiger Lebensraum. Deshalb setzen wir uns mit verschiedenen Aktionen und Projekten für ihren Schutz ein.

Big Jump

Warnowconnection

Umweltbildungsprojekt "Natur- & Erlebnisraum Warnow-Ästuar"