Trashbusters Müllsammelaktion

17.04.2021


Bilder von ©Ailina Guljam

Die NAJU hat am 17. April zweieinhalb Stunden gut aufgeräumt. Zusammen haben acht fleißige Naturschützer den Müll am Hauptbahnhof eingetütet. Dabei haben wir 5 Tüten Unrat zusammengesammelt. Auffallend viele Zigaretten und Einwegverpackungen waren darunter, aber auch alte Wahlplakate oder Nummernschilder.

 

Im Rahmen der Trashbusters Aktion, an der Bundesweit alle NAJU Gruppen teilnehmen können, haben wir eine Müllsammelaktion organisiert. Dazu trafen wir uns am 17.04. am Hauptbahnhof auf der Südseite. Dort, wo viele Rostocker und Touristen in Regional- und Fernbusse wechseln, findet sich eine beträchtliche Menge an Müll.

Achtlos werden dort Einwegverpackungen von den Imbissbuden und Bäckereien, leere Schnaps- und Bierflaschen und vor allem Stummel von Zigarettenfiltern in die Gebüsche geworfen. Auch ganz außergewöhnliche Dinge waren dort zu finden, wie ein altes Wahlplakat, zwei Nummernschilder oder ein Rollschuh für Inline Skating.

Die Stadt fühlt sich scheinbar nicht verantwortlich für diesen Müll und auch von Seiten des Bahnhofs wird nichts dagegen getan. Ein Großteil des Mülls besteht aus Kunststoffen, welches mehrere 100 Jahre zur Zersetzung braucht.

 

Daher haben wir uns der Situation angenommen und waren dabei auch sehr erfolgreich. Innerhalb von 2,5 Stunden haben wir 5 große Müllsäcke gefüllt und dabei ein Gewicht von 56,99 kg erzielt!

 

Weitere Informationen zur Aktion findet ihr unter trashbusters.de

 

 

Text: Fabio Foehlisch und Rebecca Mahneke